Süllke (2005): Fragment 008–11

Fragment 008–11
Typus: Bauernopfer
Untersuchte Arbeit:
Seite: 8, Zeilen: 11–13
Quelle: Bieber et al. (2001)
Seite: 40, Zeilen: 5–8, 14–22

Die infolge der beiden Weltkriege eingetretene politische und wirtschaftliche Schwächung der europäischen Staaten gab der Idee einer politischen Einigung Europas erheblichen Auftrieb. Der Gedanke der „Vereinigten Staaten von Europa" wurde in der Folgezeit von zahlreichen Vereinigungen, die sich 1948 zur Dachorganisation der „Europäischen Bewegung” zusammenschlossen, weiter getragen. Ein im Mai 1948 nach Den Haag einberufener Kongress entwarf in drei Resolutionen die Grundlinien auf politischem, wirtschaftlichem und sozialen Gebiet, welche die Gründung des Europarates 1949 maßgeblich beeinflussten. 7


7 Beutler, Dr. [sic] Sengt; Bieder, Dr. [sic] Roland; Pipkorn, Jörn; Streil, Jochen; Epiney, Astrid; Haag, Marcel: Die Europäische Union, Rechtsordnung und Politik, Nomos–Verlagsgesellschaft Baden-Baden, 5. Auflage, Baden-Baden, 2001 , S. 38

[Seite 40, Z. 5–8]

Der infolge der beiden Weltkriege und der dazwischen liegenden Ereignisse eingetretene politische und wirtschaftliche Verfall der europäischen Staaten gab der Idee einer politischen Einigung Europas erheblichen Auftrieb.

[Seite 40, Z. 14–22]

Der Gedanke der „Vereinigten Staaten von Europa” wurde in der Folgezeit von zahlreichen Vereinigungen […] weitergetragen. Alle diese Verbände schlossen sich im Oktober 1948 in der Dachorganisation der „Europäischen Bewegung” (Mouvement Européen) zusammen. Der vom vorangehenden Koordinierungskomitee dieser Organisation vom 7.–10. Mai 1948 nach Den Haag einberufene Kongress entwarf in drei Resolutionen die Grundlinien einer europäischen Einigung auf politischem, wirtschaftlichem und sozialem Gebiet, welche die Satzung des 1949 gegründeten Europarats beeinflusst haben.

Bewertung

  • Die Quelle ist angegeben, die Wörtlichkeit und das Maß der Übernahme ist nicht gekennzeichnet.