Süllke (2005): Fragment 023–24

Fragment 023–24
Typus: Keine Wertung
Untersuchte Arbeit:
Seite: 23, Zeilen: 24–29, Seite: 24, Zeilen: 1–2
Quelle: Europarat (2002a)
Internetquelle

Verschiedene Handlungsvarianten sind im zwischenstaatlichen Arbeitsprogramm des Europarates vorgesehen, darunter internationale Konventionen und Abkommen, von denen bereits über 190 verabschiedet wurden, Regierungsempfehlungen und Resolutionen, Sitzungen und Konferenzen, Schulungen sowie Hilfs- und Partnerschaftsprogramme im

—NEUE SEITE—

Demokratie- und Rechtsbereich, Untersuchungen und Berichte, Wahlbeobachtungen, Programme, Kampagnen und Großveranstaltungen. 48


48 Europarat, Abteilung für Kommunikation und Online-Information I Einheit Kontakte zur Öffentlichkeit: Der Europarat auf einen Blick, Straßburg, Mai 2003, S. 6 ff.

Den Rahmen hierfür bildet das Zwischenstaatliche Arbeitsprogramm. Es ist das Arbeitsinstrument des Ministerkomitees und spiegelt die politischen Prioritäten der Organisation wider. Je nach Art der behandelten Fragen sieht es verschiedene Handlungsvarianten vor:

internationale Konventionen und Abkommen, die nach ihrer Ratifizierung für die Staaten rechtsverbindlich sind;

Regierungsempfehlungen zu bedeutenden Gegenwartsfragen;

Sitzungen und Konferenzen in den der verschiedensten Bereichen zwischen Experten, Politikern, Nichtregierungsorganisationen und anderen Fachvertretungen;

Schulung sowie Hilfs- und Partnerschaftsprogramme im Rechtsbereich und zum besseren Demokratieverständnis;

Untersuchungen und Berichte als Grundlage für weiterführende Arbeiten in den Mitgliedsstaaten ;

Kampagnen und anderen Großveranstaltungen von europäischer Tragweite.

Bewertung

  • Hier wurde ausreichend paraphrasiert