Süllke (2005): Fragment 025–13

Fragment 025–13
Typus: Bauernopfer und nicht gekennzeichnetes indirektes Zitat

Untersuchte Arbeit:
Seite: 25, Zeilen: 8–13
Quelle: Huber (2001)
(Internetquelle)

Seit seiner Gründung arbeitet der Europarat an der schrittweisen Zusammenführung der Völker Europas zu einem gemeinsamen Leben in Frieden und Wohlstand und unter freier Entfaltung der menschlichen Werte. Mit dem andauernden Bemühen, die Ideale und Prinzipien zu propagieren, die das gemeinsame und geteilte europäische Erbe darstellen, richtet der Europarat seine Aktivitäten auf die Bildung für Demokratie, kulturelle Vielfalt und

Solidarität, mit dem Ziel, ein „Europa der Bürger” zu schaffen. 54


Huber, Denis: Ein historisches Jahrzehnt – Der Europarat 1989 – 1999, SLAVICA – Verlag München, 2001, Übersetzung von „A decade which made history – The Council of Europe 1989 – 1999", S. 236

Gleichzeitig mit dem andauernden Bemühen, die Ideale und Prinzipien zu propagieren, die, mehr denn je, unser gemeinsames und geteiltes Erbe darstellen, will der Europarat seine Aktivitäten darauf ausdehnen, den sozialen Zusammenhalt, die Solidarität, die Bildung für Demokratie, die kulturelle Vielfalt und die Lebensqualität zu fördern, und entschlossen am Ziel weiterarbeiten, ein Europa der Bürger zu erbauen, um einen wahrer “Rat der Europäer” zu werden.

Bewertung

  • Die Quelle ist angegeben, die Wörtlichkeit und das Maß der Übernahme ist nicht gekennzeichnet;
  • es wird nicht deutlich, dass die Passage nicht von Huber stammt, sondern aus einer Grußbotschaft der Europarates, die Huber nur zitiert.