Süllke (2005): Fragment 057–20

Fragment 057–20
Typus: Bauernopfer
Untersuchte Arbeit:
Seite: 57, Zeilen: 20–25
Quelle: Bezirksamt Neukölln (2003)
Internetquelle

Eine große Zahl junger, weitgehend schlecht gebildeter und unausgebildeter, vom regulären Arbeitsmarkt ausgeschlossener und ökonomisch schlecht gestellter Migrantenkinder steht einer relativ großen Zahl deutscher; noch relativ gut abgesicherter älterer Menschen gegenüber. Es besteht die Gefahr, dass sich der Generationenkonflikt durch einen ethnischen Konflikt verstärkt. 115


115 Bezirksamt Neukölln von Berlin, Abteilung Jugend: Neuköllner Kinder und Jugendhilfebericht 2002 / 2003 – Der Bezirk Neukölln im Überblick und im Berliner Vergleich, Berlin, 2003, S. 5, 6

Eine große Zahl junger, weitgehend schlecht gebildeter und unausgebilderter, vom regulären Arbeitsmarkt ausgeschlossener und ökonimisch schlecht gestellter Migrantenkinder sieht sich einer großen Menge deutscher, noch relativ gut abgesicherter Renter/innen gegenüber. Damit besteht die Gefahr, dass sich der Gernerationenkonflikt durch einen ethnischen Konflikt verstärkt.

Bewertung

  • Die Quelle ist angegeben, die Wörtlichkeit und das Maß der Übernahme ist nicht gekennzeichnet.
Anmerkungen

  • Die Originalquelle liegt nicht vor, die betreffende Passage findet sich aber als Zitat auf S. 6 in Luft, Stefan (2009). Staat und Migration: Zur Steuerbarkeit von Zuwanderung und Integration. Frankfurt: Campus.