Süllke (2005): Fragment 016–19

Fragment 016–19
Typus: Falsche Quellenangabe
Untersuchte Arbeit:
Seite: 16, Zeilen: 19–24
Quelle: Unbekannt
Seite: –, Zeilen: –

Im Oktober 1993 wurden bei einem Gipfeltreffen der Staats- ,und Regierungschefs in Wien das neue politische Mandat und die Erweiterungsstrategie des Europarates definiert. Die gesamteuropäische Ausdehnung des Europarates als „Hüter der demokratischen Sicherheit” wurde bestätigt und ihm wurde neue Verantwortung, insbesondere im Bereich des Schutzes nationaler Minderheiten und der Bekämpfung von Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und Intoleranz für Stabilität und Frieden in Europa, aufgegeben. 22


22 Bauer, Hans-Joachim: Der Europarat nach der Zeitenwende 1989 – 1999 – Zur Rolle Straßburgs im gesamteuropäischen Integrationsprozess in: Sierling, Dr. Stephan (Hrsg.): Regensburger Schriften zur Auswärtigen Politik, Universität Regensburg, Band 2, Hamburg: LIT Verlag, 2001, S. 56

Bewertung

  • Die Informationen finden sich nicht an der angegebenen Stelle.

Wenn Sie die Quelle identifizieren können, schicken Sie uns eine E-Mail an info@herzenssache-wissenschaft.de.