Süllke (2005): Fragment 089–01

Fragment 089–01
Typus: Verschleierung
Untersuchte Arbeit:
Seite: 89, Zeilen: 1–6
Quelle: Huber (2001)
Internetquelle

Es liegt an den einzelnen Gemeinden, Städten und Regionen und deren Bürgerinnen und Bürgern aller Generationen, ob sie ein aktives Interesse für die Europäische Idee aufbringen und den Kurs der Europapreisträgerschaft halten werden, ob sie die Arbeit des Europarates und die Ehrung mit dem Europapreis als ihre eigene Sache begreifen werden, die es ohne Rücksicht auf geographische oder politische Strukturen zu pflegen und im Sinne des „Größeren Europa” zu kommunizieren gilt.

Es liegt an den Europäern aller Generationen, ob sie der Arbeit des Rates folgen werden, ob sie aktives Interesse für seine Zukunft aufbringen und diesen Kurs halten werden, letztlich ob sie die Arbeit des Europarats als ihre eigene Sache begreifen werden. Dies ist das Beste, was man dem Rat wünschen kann (der es sich auch verdienen muß, indem er erfolgreich den Erneuerungsprozeß zu Ende führt, der durch Catherine Lalumière am Beginn des Jahrzehnts initiiert worden war), und dies ist, was man gleichzeitig, und vor allem, den 800 Millionen Männern und Frauen wünschen kann, die ohne Rücksicht auf rechtliche, geographische oder politische Strukturen das wahre “Größere Europa” sind.

Bewertung

  • Die Quelle ist im Literaturverzeichnis genannt, sie wird aber nicht als Quelle des Fragments angegeben.
  • Die Wörtlichkeit und das Maß der Übernahme sind nicht gekennzeichnet.